Kampag - Kaltmischgutproduktion
Bärenzelg 175
5243 Mülligen

T 056 201 44 27
F 056 201 44 25

   
       
  Aktuelle Baustellenreporte :  
   
   
    Baustellenreport Würenlingen, Tiefensteinweg
   
   
  Baustellenreport Inertstoffdeponie Paradies, Schlatt TG  

  Baustelle   Platzbefestigung bei Inertstoffdeponie Paradies, Schlatt TG  

  Bauherr   Parinag, Schlatt TG  

  Vertreter Bauherr   HASTAG, Zürich  

  Ausführende Unternehmung   Strabus AG, Schaffhausen  

  Mischgutproduzenten   BHZ Mischgutgesellschaft, Zürich
KAMPAG, Kaltmischgutproduzent, Mülligen
 

  Problemstellung   Die internen Verkehrswege werden täglich von zahlreichen Lastwagen befahren. Dies sorgte auf den nicht befestigten Pisten
für tiefe Schlaglöcher, was zu einem erhöhten Sicherheitsrisiko führte.
 

  Ablauf   – Voruntersuchung und Dimensionierung
– Aufbereiten des Materials
– Einbau des aufbereiteten KMF,
inkl. Normgerechtes Verdichten als Rohplanie
 

  Ausführung   – Der Aufbruchasphalt wird zu 22-mm-Granulat gebrochen
– Das Asphaltgranulat wird untersucht
– Die Rezeptur wird aufgrund des Ergebnisses bestimmt
– Das fertige Mischgut wird produziert
 

  Mengen   Eingebaute Belagsmenge KMF 22 800 to  
      gebrochenes Asphaltgranulat 600 to  
      Belagsfläche 3000 m2  

  Rezept   Asphaltgranulat 0/22 75%  
      Brechsand 0/3 20%  
      Zement Doroport 2%  
      Bitumen 3%  
      Wasser    

  Vorteile Kaltrecycling   – Kostengünstige Lösung
– Vorhandener Aufbruchasphalt und Fräsasphalt können
sinnvoll wiederverwendet werden
– Schonung von Deponievolumen
– 100% Wiederverwertung von Belagsaufbruch